Klippensprung

Mutig sein.
Das fühlt sich an wie ein Klippensprung.
Der Schritt in die Leere.
Die Schwerelosigkeit.
Dein rasendes Herz.
Das Wissen, es gibt kein Zurück.
Die sichere Klippe ist für immer Vergangenheit.
Unter dir die Ungewissheit, die auf dich zurast.
Die alles um dich und in dir durcheinander wirbelt.
Wird der Aufprall schmerzen, fragst du dich?
Wirst du in tausend Stücke zerspringen?
Oder wirst du ganz bleiben?
Du fällst. Fällst und fällst.
Du schliesst die Augen.
Dann der Aufprall.
Er ist so…
…so weich. So leicht. Wie kann das sein?
Du machst die Augen auf und siehst:
Du bist ganz.
Du bist in einem Netz gelandet.
Du wurdest aufgefangen.
Und du wirst es immer wieder.
Egal wie oft das Leben von dir verlangt, mutig zu sein.
Du wirst aufgefangen.

Mutig sein.
Das fühlt sich an wie ein Klippensprung.
Und du wirst merken, dass die Aussicht unten an der Küste so viel schöner ist als zuvor, als du noch auf der Klippe gestanden bist.
Und dass du selbst so viel grösser bist als damals.
Damals, als du dich fragtest, ob du springen sollst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s