Stillstand


Wir rasen in einem Schnellzug
durch das Leben,
so schnell,
dass alles,
was vorbeizieht,
verschwommen bleibt, flüchtig.
Jetzt hat der Zug angehalten,
wir sind gezwungen auszusteigen,
das erste Mal tief durchzuatmen.
Und plötzlich wird alles,
was vor unseren Augen liegt,
plötzlich deutlich, plötzlich klar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s